You are here

Content

04/30/18 00:00

Das erste Ei

By: Lena van den Hout

Durch seine Farbe und Musterung ist das Ei sehr gut zwischen den Steinen getarnt

Ankunfts- und Legedatum der Flussseeschwalben am Banter See im Verlauf der letzten 27 Jahre

Zur Freude aller hat Nathalie vergangenen Donnerstag bei einem abendlichen Rundgang das erste Flussseeschwalbenei der Saison gefunden. Bereits am nächsten Tag haben wir das Ei vermessen, der Legefolge entsprechend mit einer 1 beschriftet und anschließend das Nest mit einem Nestpflock markiert. Da sich das Nest auf der äußersten unserer sechs Parzellen befindet, erhält es die Nestnummer 601. Bereits in ein paar Tagen, wenn das Gelege vollständig ist, wird Nathalie das Nest mit einer Antenne überprüfen und wir erfahren, welches Flussseeschwalbenpaar auf diesem Nest brütet.

Der 26. April ist das zweitfrühste Legedatum in den letzten 27 Jahren und passt hervorragend in die Korrelation der unteren Abbildung. Lediglich in der Brutsaison 2014 wurde das erste Ei bereits drei Tage früher am 23. April gefunden.

Mit so einem frühen Legedatum haben die meisten unserer Teammitglieder nicht gerechnet und konnten deshalb auch keine Punkte in der jährlich stattfindenden „Mai-Schollen-Wette“, bei der wir auf verschiedene Daten wetten, erzielen. Derzeit führt Nathalie das Feld mit einem Punkt Vorsprung an, allerdings kann sich das Blatt schnell wieder wenden.

    EinzelansichtEinzelansicht

Context Column

BLOG

Verfolge hier unseren Blog!